if($GLOBALS['og:image']) echo ''; else echo ''

News

Neue Lebensqualität mit Implantaten

Patienten profitieren von dem sanften und effektiven Verfahren

Seit einigen Jahren wird die Lasertechnologie erfolgreich in der Zahnheilkunde eingesetzt. Auch in der Zahnarztpraxis Mastoras in Düsseldorf wird die moderne und effektive Behandlungsmethode mit einem Dentallaser angeboten. Das Gerät sendet einen hoch gebündelten, energiereichen Lichtstrahl aus. Durch die mitgeführte Energie hat der Laserstrahl verschiedene Wirkungen im Gewebe, die vom chirurgischen Schnitt bis zur Stimulation der Wundheilung reichen.

Einsatzmöglichkeiten des Lasers in der Zahnarztpraxis

Da die Dosierung der Strahlen angepasst werden kann, können viele unterschiedliche Behandlungen mit dem Laser durchgeführt werden. So kann der Dentallaser bei einer Zahnbehandlung einen Skalpell oder auch einen Bohrer teilweise oder vollständig ersetzen. Der Laser arbeitet zudem berührungslos und erzeugt daher weder Vibrationen noch Druck auf dem Zahn und dem Zahnumfeld. Der Düsseldorfer Zahnarzt Dimitrios Mastoras ist von der Technologie überzeugt. „Mit hochpräzisem Laserlicht können wir Karies- und Parodontitisbehandlungen, kleine chirurgische Eingriffe, Wurzelkanalbehandlungen und Bleaching weitgehend schmerzfrei vornehmen. Die Wunden heilen in der Regel rasch und ohne Komplikationen“, erklärt Dimitrios Mastoras.
Sehr häufig wird mit dem Laser Karies frühzeitig erkannt und behandelt. Besonders schwer zugängliche Stellen im Mund lassen sich mit dem Lichtstrahl gut erreichen. Die Behandlung erfolgt dann ähnlich wie beim Bohren. „Der Laserstrahl wir gezielt auf die kariöse Stelle gerichtet und diese entfernt. Dabei entstehen so gut wie keine Schmerzen“, weiß der Dimitrios Mastoras.
Doch auch bei anderen Beschwerden profitieren die Patienten in seiner Praxis von der neuen Technologie. „Ich hatte letztens eine Patientin mit Herpes. Durch die effiziente Abtötung der Keime konnten wir eine deutlich schnellere und vollständige Ausheilung erreichen. Schon innerhalb von zwei Tagen hatte sie das Gefühl, dass der Heilungsprozess sehr weit fortgeschritten ist, was sonst erst nach ungefähr zehn Tagen der Fall wäre.“
Damit bei der Laserbehandlung alles sicher und schonend abläuft, tragen sowohl der Zahnarzt als auch Patienten eine Schutzbrille. So gewährleistet der Mediziner eine ungefährliche Behandlung. In den meisten Fällen kann sogar auf eine örtliche Betäubung verzichten werden.

Vorteile und Risiken einer Laserbehandlung

Für den Patienten ergeben sich eine Reihe von Vorzügen. Da der Dentallaser ohne Berührung arbeitet, trifft das gebündelte Licht gezielt nur auf die entsprechende Behandlungsstelle. Dadurch ist die Lasertherapie schmerzärmer und schonender als andere Verfahren. Die Therapie mit Laser wirkt in der Regel blutungsarm und darüber hinaus desinfizierend. Laserlicht entfernt Bakterien an Stellen, die mit anderen Instrumenten nicht erreicht werden können. Das erhöht oft den Behandlungserfolg und der sanfte Eingriff beschleunigt zudem die Heilung. Ein höheres Risiko beim Lasern gegenüber einer konventionellen Behandlung besteht in der Regel nicht. Allerdings gehören Laserbehandlungen nicht zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen, so dass Patienten die Kosten eigenständig tragen müssen. Die Höhe der Kosten hängt von der Art der Behandlung ab.

Zurück